Laborinformation 07/2012 - Beeinflussung von Labortests durch neue Antikoagulanzien

Direkte Thrombininhibitoren (Pradaxa© - Dabigatran) und auch Faktor Xa-Inhibitoren (Eliquis© - Apixaban, XARELTO© - Rivaroxaban) wirken im Gegensatz zu niedermolekularen Heparinen und Fondaparinux auch auf die Globaltests der Gerinnung.Das ist bei der Beurteilung von Gerinnungsanalysen unter Einbeziehung der pharmakologischen Eigenschaften unbedingt zu beachten.

Direkter ThrombininhibitorDirekte Faktor Xa-Inhibitoren
Pradaxa© - DabigatranXARELTO© - RivaroxabanEliquis© - Apixaban
QuickVermindertVermindert
aPTTVerlängertVerlängert
Thrombinzeit (TZ)VerlängertNicht verändert
Fibrinogen (Clauss)(Falsch niedrig)Nicht verändert
Peakspiegel nach2 – 3 h2,5 – 4 h1 – 3 h
Halbwertszeit12 – 14 h8 – 15 h9 – 11 h
Renale Elimination80%35%25%

Normale Globaltests schließen allerdings blutungsrelevante Spiegel dieser Substanzen nicht aus.Zum Ausschluss blutungsrelevanter Antikoagulanzienkonzentrationen im Notfall können neben den Routineparametern folgende Tests eingesetzt werden:

PräparatLabortest
Pradaxa© - DabigatranThrombinzeit (TZ)
XARELTO© - Rivaroxaban Eliquis© - ApixabanFaktor Xa-Inhibitoren (Antikoagulanz: „Notfall“)

Normalwerte dieser Test schließen blutungsrelevante Wirkstoffkonzentrationen der jeweiligen Substanzen aus. Diese Untersuchungen werden 24 h angeboten.Zum Monitoring/Spiegelbestimmung werden derzeit spezifische Tests für Dabigatran und Rivaroxaban angeboten. Diese Untersuchungen werden einmal wöchentlich (oder nach telefonischer Rücksprache) durchgeführt.

Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt, ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns die Anerkennung unserer bisherigen Bemühungen.