Laborinformation 02/2013 - D-Xylose-Belastungstest im Blut oder Urin

Indikation:

Differentialdiagnostik der Malabsorption,Verdacht auf Kohlenhydratresorptionsstörungen des proximalen Dünndarms

Vorbereitung

Bestellung von NaF-Röhrchen und/oder Urinsammelbehälter mit 10% Thymol im Labor und von D-Xylose in der Apotheke.

Vor dem Test: 8 h Nahrungskarenz und die Harnblase entleeren (Urin nicht verwenden)

Während des Tests keine physische Anstrengung und Nahrungskarenz

Durchführung

D-Xylosebestimmung im Blut

  • Blutentnahme für den Basalwert (Xylose-0 min)
  • Orale Gabe von 25 g D-Xylose in 500 ml Wasser oder Tee (Kinder:15 g/m2 Körperoberfläche in 300 ml Wasser oder Tee)
  • Blutentnahme nach 60 min (Xylose-60 min)
  • Danach 250 ml Wasser oder Tee (Kinder 150 ml) trinken. [ohne D-Xylose]
  • Blutentnahme nach 120 min (Xylose-120 min, entfällt bei Kindern und Patienten mit Niereninsuffizienz)
  • 250 ml Wasser oder Tee trinken. [ohne D-Xylose]
  • Alle drei Röhrchen Xylose -0, Xylose -60, Xylose-120 unverzüglich ins Labor schicken.

ODER

D-Xylosebestimmung im 5h – Sammelurin

  • Nachdem der Patient seine Harnblase entleert hat (Urin nicht verwenden)
  • 25 g D-Xylose in 500 ml Wasser oder Tee trinken (Kinder 15 g/m² Körperoberfläche).
  • Jetzt wird der Urin gesammelt.
  • Nach etwa 1-2 Stunden nochmals bis zu 500 ml Wasser oder Tee trinken. [ohne D-Xylose]
  • Der Urin wird vom Zeitpunkt der Xylosezufuhr über 5 Stunden EXAKT im Sammelgefäß einer 10%igen Thymol-Lösung gesammelt und das Urinvolumen gemessen.
  • 20 ml von diesem 5 h - Sammelurin unverzüglich ins Labor schicken.

Bewertung

Erniedrigte D-Xylose-Werte werden insbesondere bei Resorptionsstörungen im proximalen Dünndarm gefunden.

Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt, ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns die Anerkennung unserer bisherigen Bemühungen.