Herzlich willkommen
im Prostatakrebszentrum

Das Prostatakrebszentrum am Carl-Thiem-Klinikum ist ein Kompetenzzentrum mit dem Ziel der bestmöglichen Behandlung von Patienten. Hierzu arbeiten im Prostatakrebszentrum Spezialisten der verschiedenen Fachrichtungen eng zusammen. Das Wissen und die Erfahrung von Urologen, Strahlentherapeuten, Onkologen, Pathologen, Radiologen, Nuklearmedizinern und weiteren Partnern stehen damit gebündelt zur Verfügung. Hochmoderne medizinische Geräte ermöglichen eine zielgerichtete Diagnostik und Therapie im Kompetenzzentrum.

In der Tradition des Klinikgründers Carl Thiem verstehen wir uns in der stationären und ambulanten medizinischen Versorgung als Partner und Dienstleister sowohl für die Patienten als auch für die Ärzte. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen, Möglichkeiten und Grenzen unserer Patienten. Trotz der hoch technisierten Medizin und der Spezialisierung in der Behandlung des Prostatakrebs steht der Patient als Individuum im Mittelpunkt unserer Bemühungen.

Als durch die „Deutsche Krebsgesellschaft“ zertifiziertes Prostatakrebszentrum gewährleisten wir die flächendeckende kompetente Versorgung von Patienten mit einem Prostatakarzinom und stellen die Anwendung der Leitlinien der Fachgesellschaften sicher. Im Prostatakrebszentrum wird durch die Intensivierung der interdisziplinären Zusammenarbeit mit den zuweisenden Kollegen in Diagnostik, Therapie und Nachsorge die Qualität der Patientenversorgung kontinuierlich verbessert. Das Prostatakrebszentrum ist grundsätzlich offen für eine Kooperation mit weiteren Partnern, die an der Verbesserung und Weiterentwicklung der Versorgung von Patienten mit Prostatakrebs mitarbeiten wollen.

Im Prostatakrebszentrum wird der Patient bei der Entscheidungsfindung und Durchführung von Diagnostik und Therapie mit einbezogen. Die aktive Mitarbeit des informierten Patienten wird angestrebt. Das Angebot einer qualifizierten psychoonkologischen Betreuung ist uns ebenso wichtig wie die Einbeziehung der Angehörigen in den gesamten Behandlungsprozess und die aktive Kooperation mit der Selbsthilfegruppe vor Ort.

Im Rahmen eigener Fortbildungsveranstaltungen sowie über die Pressearbeit und den Kontakt zur Selbsthilfegruppe gewährleisten wir die Öffentlichkeitsarbeit mit qualifizierter Aufklärung über präventive, diagnostische und therapeutische Maßnahmen sowie Nachsorgemaßnahmen.

Durch regelmäßige Tumorkonferenzen und Fortbildungen mit den Kooperationspartnern und Zuweisern tragen wir zur Verbesserung der Behandlung unserer Patienten bei.

 Daraus ergeben sich für das Prostatakrebszentrum folgende vorrangige Ziele:

  • Qualitätsgestützte, leitliniengetragene Versorgung von Patienten durch ein interdisziplinär arbeitendes Expertenteam auf dem Gebiet der Prävention, Vorsorge, Diagnostik, Therapie und Nachsorge
  • Abstimmung der gesamten Behandlungskette räumlich  und zeitlich auf den Patienten
  • Förderung von klinisch orientierter Forschung in Form von Beteiligung an klinischen Studien
  • Kontinuierliche Weiterbildung der ärztlichen und nicht ärztlichen Mitarbeiter
  • Kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung für Patienten mit Fragen zur Prävention und Therapie eines Prostatakarzinoms.

Für den Raum Cottbus möchten wir mit der Etablierung unseres Prostatakrebszentrums Vorbild für die qualitätsgesicherte, hochwertige und ganzheitliche Versorgung der Patienten sein.

Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt, ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns die Anerkennung unserer bisherigen Bemühungen.