Die Krankenhausapotheke des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus versorgt täglich etwa 2.500 Betten. Neben dem CTK werden noch weitere Krankenhäuser, Rettungswachen und Reha-Einrichtungen der Umgebung mit allen notwendigen Arzneimitteln, Infusionslösungen und Desinfektionsmitteln beliefert.

Weiterhin sind wir Ansprechpartner der Stationen zu allen Aspekten der Arzneimitteltherapie. Unsere Apotheker und PTA`s stehen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Um stets auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft beraten zu können, nehmen unsere Mitarbeiter regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil. Die Krankenhausapotheke des Carl-Thiem-Klinikums ist eine anerkannte Weiterbildungsstätte für Klinische Pharmazie.

Die Herstellung von Arzneimitteln ist eine Kernaufgabe der Krankenhausapotheke. Neben der regulären Rezeptur und Defektur besitzt das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus eine große Sterilabteilung.

 

Sterilherstellung:

Seit dem Jahr 2015 ist das Carl-Thiem-Klinikum als Onkologisches Zentrum nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. In der Apotheke wird die Herstellung der Zytostatika zentral übernommen.

Des Weiteren werden Nährlösungen und Antibiotikazubereitungen für die Neonatologie in der Apotheke hergestellt, um die bestmögliche Versorgung der Neugeborenen unter höchsten Sicherheitsstandards zu gewährleisten.

Daneben wird eine Vielzahl weiterer Zubereitungen in unseren Reinräumen hergestellt. Beispielsweise sterile Augenarzneimittel und Schmerzpumpen.

 

Rezeptur/ Defektur:

Das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus besitzt eine große Dermatologie. Um die Patienten bestmöglich behandeln zu können, werden für sie in der Apotheke individuell ausgerichtete Rezepturen hergestellt.

Neben Cremes, Salben und Lotionen beinhaltet das Leistungsspektrum unter anderem auch Zäpfchen und Kapseln für unsere Neugeborenen und Lösungen für die Funktionsdiagnostik.

 

 

 

Der Bereich der Labordiagnostik ist sehr vielfältig. Zum einen wird die Qualität der Ausgangssubstanzen und Gefäße vor der Verarbeitung in der Rezeptur geprüft. Zum anderen findet auch in dieser Abteilung ein Teil der Herstellung nicht-steriler Zubereitungen statt.

Weiterhin versorgt die Labordiagnostik das Zentrum für Laborationsmedizin, Mikrobiologie und Krankenhaushygiene. Dieses bietet Beratungs- und diagnostische Leistungen in den Bereichen der Laborationsmedizin, Mikrobiologie, Infektiologie, Krankenhaushygiene, Genetik und Transfusionsmedizin an. Wir stellen hierfür die notwendigen Reagenzien und weiteres Verbrauchsmaterial zur Verfügung.

Neben der Versorgung mit Arzneimitteln wird das Klinikum auch mit Medizinprodukten durch die Apotheke versorgt. Hierzu gehören beispielsweise moderne Wundauflagen, spezielle Katheter und auch Trink- und Sondennahrung für Patienten, bei welchen eine ausreichende Ernährung mit normaler Kost nicht mehr möglich ist.

Durch enge Zusammenarbeit mit den Wundschwestern und den Stationen versuchen wir eine optimale Versorgung der Patienten sicherzustellen.

Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt, ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns die Anerkennung unserer bisherigen Bemühungen.