Weiterbildung zum Facharzt

Der Chefarzt besitzt die Weiterbildungsermächtigung für MKG-Chirurgie für 3 Jahre. Aufgrund des Ambulantisierungstrends kann optional im MVZ des CTK ein ambulanter Teil realisiert werden, alternativ in einer der vielen Praxen des niedergelassenen Bereiches. Die volle WB ist oft nur an Universitätsklinika oder großen städtischen MKG-Kliniken abzusichern.

Die MKG-Weiterbildlung erfordert die Doppelapprobation, Modelle mit Teilzeitarbeit und simultanem Studium, wie an größeren Hochschulen praktiziert, sind hier aus logistischen Gründen und dem zusätzlichen rekonstruktiven Anteil nicht möglich.

Aufgrund der zweigleisigen Struktur der Klinik im Rahmen der Doppelapprobation mit Verbindungen zur WBO der LÄK und der LZÄK bieten wir seit Jahren auch das klinische Jahr im Rahmen der Ausbildung zum Oralchirurgen an. Üblicherweise werden für die Interessenten 2-Jahres-Verträge vereinbart. Möglich ist dann die Verlängerung bis hin zu einem Dauerarbeitsvertrag. Hier sind jederzeit Initiativbewerbungen erwünscht, bei einem aktuellen Stellenschlüssel 1-1-3.

Die Weiterbildung wird seitens der Klinik durch gewährte Weiterbildungstage sowie interne und externe Fortbildungen unterstützt.

Des Weiteren können PJler (nach Absprache)  oder Chirurgen einen Teil der WB (bis ½ Jahr) in der MKG / RECO angerechnet bekommen.

Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt, ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns Meilensteine und Anerkennung unser bisherigen Bemühungen.