Herzlich willkommen in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Wir bieten Ihnen ein umfassendes medizinisches Leistungsspektrum bei der Diagnostik und Behandlung aller akuten und chronischen Erkrankungen des Neugeborenen-, Kindes- und Jugendalters. Unsere Patienten werden von unserem Pflege-, ärztlichen und therapeutischen Team in einem patienten- und familienorientierten Umfeld betreut. Neben stationärer Diagnostik und Behandlung bieten wir die Möglichkeit an, bestimmte diagnostische und therapeutische Verfahren tagesstationär durchzuführen.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin versorgt mehr als 4.500 stationäre und circa 3.300 ambulante Patienten im Jahr. Neben der Krankenversorgung stellt die strukturierte fachliche Ausbildung von Medizinstudenten und Kinderkrankenpflegepersonal sowie die fachärztliche Weiterbildung in zahlreichen Subspezialisierungen der Kinder- und Jugendmedizin einen weiteren Aufgabenbereich unserer Klinik dar.

Geplante Vorstellungen/Aufnahmen

Kinderklinik Aufnahme

Montag bis Donnerstag: 7:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 7:00 bis 15:30 Uhr

Telefon: (0355) 46-20 15

Nicht geplante Vorstellungen/Aufnahmen und Notfälle

Zentrale Notaufnahme

24 Stunden täglich

Telefon: (0355) 46-29 59 oder 46-0

Weitere Informationen

Leiterin: Karin Gärtner

Telefon: (0355) 46-23 92

Die Kinder und Jugendlichen erhalten ab dem ersten Tag ihres stationären Aufenthaltes in Schulräumen des Klinikums oder am Bett Unterricht in den Lernbereichen Sprachen, Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften. Dafür stehen acht Lehrerinnen und Lehrer für alle Klassenstufen und Schulformen zur Verfügung.

Leiterin: Sibylle Stahn

Telefon: (0355) 49 38 40

Seit Mai 2003 können Eltern chronisch kranker Kinder im Elternhaus, das in unmittelbarer Nähe zur Kinderklinik des CTK liegt, übernachten. Das Elternhaus bietet den Familien in 16 komplett eingerichteten Zimmern Platz. Unterstützung erhalten die Eltern durch ein kleines hauptamtliches Team und 26 ehrenamtliche Mitarbeiter.

E-Mail: Haus.cottbus(at)mcdonalds-kinderhilfe.org

Vorsitzende: Dr. Dagmar Möbius

Hauptzweck des Vereins ist die allseitige Förderung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus, insbesondere ihrer Leistungsfähigkeit zur Entwicklung und Nutzung moderner Diagnose- und Therapieverfahren sowie ihrer Ausstrahlungskraft zum Erhalt des Faches Kinderheilkunde in der Region und in Deutschland.

Zweck ist außerdem die ständige Weiterbildung und Qualifizierung der Mitarbeiter der Klinik, die Unterstützung von angewandter klinischer Forschung und studentischer Ausbildung sowie die Förderung von Umsetzungsstrategien für kreative Modelle der Umgestaltung.

Unsere Projekte

  • Clown-Sprechstunde (jeden Dienstag ab 14:30 Uhr)
  • Förderung moderner Diagnose- und Behandlungsstrategien
  • Besondere Unterstützung für rheumatische und krebskranke Kinder
  • Schmökerhöhle

www.kinderklinik-cottbus.de

Wir erleben täglich, dass ein Klinikaufenthalt für Kinder und Jugendliche, egal welchen Alters, vielfältige Belastungen mit sich bringt. Die Patienten müssen mit der Trennung von zu Hause, von der Familie, den Freunden und der vertrauten Umgebung umgehen lernen. Der Alltag im Krankenhaus ist bestimmt durch viele unangenehme Prozeduren in Diagnostik und Therapie, durch Langeweile, Heimweh etc. An dieser Stelle werden die Clowns mit der Anwendung der „Humortherapie“ zu wichtigen Behandlungspartnern.

Lachen hilft heilen.

Clown-Sprechstunde: jeden Dienstag von 14:30 bis 18:00 Uhr

Ansprechpartner:

Diplom-Psychologin Petra Töpfer
Telefon: (0355) 46-40 10
E-Mail: p.toepfer(at)ctk.de

Diplom-Psychologin Gitta Sorge
Telefon: (0355) 46-23 07
E-Mail: g.sorge(at)ctk.de

Vorsitzende: Brigitte Thoss
Brandenburger Platz 56, 03046 Cottbus
Telefon: (0355) 72 93 333
Handy: 0176 60 84 52 31

Projekte der Vereinsarbeit:

  • Regelmäßige Begegnung mit den Kinder und Eltern im CTK
  • Unterstützung der Clownssprechstunde im CTK
  • Jährliches Familienfest im Frühjahr
  • Jugendwochenende für ehemals betroffene Kinder (ab 14 Jahre)
  • Unterstützung des Ronald McDonald Hauses "Ein Elternhaus für die Lausitz" mit der Übernahme einer Patenschaft für ein Apartment
  • Familienausflug im Herbst
  • Betreuung verwaister Eltern
  • Finanzielle Unterstützung von sozialen Härtefällen
  • Nikolausbasar und Weihnachtsfeier für die akut erkrankten Kinder
  • Finanzielle Zuschüsse zur Ausgestaltung der Krebsstation
  • Finanzielle Zuschüsse zum Kauf von notwendigen medizinischen Geräten
Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns Meilensteine und Anerkennung unser bisherigen Bemühungen.