Operatives Leistungsspektrum

  • Operative Versorgung von Ohrverletzungen
  • Korrektur von Stellungsanomalien der Ohrmuscheln sowie Fehlbildungen am äußeren und Mittelohr
  • Entfernung gut- und bösartiger Tumoren der Ohr- muschel, des Gehörganges sowie des Mittel- und gegebenenfalls auch Innenohres
  • Paukendrainagen, Einführung sowie Entfernung von Paukenröhrchen
  • Chirurgische Behandlung aller Formen der akuten und chronischen Mittelohrentzündung einschließlich der Behandlung der mit dieser Krankheit assoziierten Komplikationen
  • Wiederaufbau der Gehörknöchelchenkette (Tympanoplastik) zur Verbesserung der Hörfunktion unter Einsatz von autologen und alloplastischen Materialien
  • Stapes-Operation zur Otosklerosebehandlung
  • Chirurgie der intra- und extratympanalen Anteile des Gesichtsnerven
  • Operative Eingriffe bei Erkrankungen im Bereich der Otobasis (gegebenenfalls unter konsiliarischer Mitwirkung der Neurochirurgen)
  • Teil- und vollimplantierbare Hörsysteme
  • Cochlea-Implantate
  • Operative Versorgung von Weichteil- und Knochenverletzungen im Gesichtsbereich (exklusive Unterkiefer) mit Einsatz der Mikro- und Miniosteosyntheseverfahren
  • Entfernung gut- und bösartiger Tumoren im Gesichtsbereich mit nachfolgender plastisch-kosmetischer Defektdeckung
  • Operationen gut- und bösartiger Geschwülste sowie akuter Entzündungsformen der großen Speicheldrüsen (Unterkiefer- und Ohrspeicheldrüse) einschließlich der Entfernung von Steinbildungen
  • Behandlung sämtlicher Verletzungen und deren Folgen an der Nase, im Nebenhöhlenbereich sowie der vorderen und mittleren Schädelbasis (ggf. unter konsiliarischer Mitwirkung der Neurochirurgen)
  • Operative Therapie von Erkrankungen an der Schädelbasis einschließlich der Behandlung der Rhinoliquorrhoe
  • Operative Verbesserung der Nasenatmung, u. a. durch Begradigung der Nasenscheidewand (Septumplastik)
  • Korrektur der grob entstellten Nasenpyramide (Septo-Rhinoplastik)
  • Sanierung der Nasennebenhöhlen (Kiefer-, Stirn- und Keilbeinhöhle, Siebbein) im Rahmen akuter und chronischer Infekte sowie der durch diese Erkrankungen auftretenden Komplikationen
  • Chirurgische Behandlung der in diesem Gebiet auftretenden gut- und bösartigen Tumoren, erforderlichenfalls auch mit Ausräumung der Augenhöhle bei infiltrierendem Wachstum (gegebenenfalls unter konsiliarischer Mitwirkung der Ophthalmologen)
  • Endoskopisches ggf. mikrochirurgisches endonasales minimal-invasives Vorgehen
  • Versorgung von Lippen-, Zungen- und Gaumenverletzungen
  • Behandlung von akuten Entzündungen und Tumoren in der Mandel- und Rachenmandelregion, dabei
  • Entfernung der Tonsillen und Adenoide (»Polypen«) bei unterschiedlichen Krankheitsformen
  • Rekonstruktion von Teilen der Mundhöhle und des Rachens nach Tumorresektion mittels lokaler und freier Transplantate (mikrochirurgische Lappen) zur Wiederherstellung der Schluck- und Sprechfunktion
  • Mikroskopische Operationsverfahren unter Einsatz des Lasers ohne Schnitt von außen.
  • Operative Therapie fortgeschrittener Entzündungen und aller gutartigen Tumorerkrankungen im Kehlkopf
  • Kehlkopf erweiternde und einengende Operationen zur Verbesserung der Atem- und Stimmfunktion
  • Tracheotomien, Verschluss des Luftröhrenschnittes und chirurgische Beseitigung narbig bedingter Einengungen der Luftröhre
  • Teil- und Komplettentfernungen des Kehlkopfes (endoskopisch oder herkömmlich über eine äußere Schnittführung) bei bösartigen Geschwülsten des Larynx und Hypopharynx
  • Wiederaufbau des Speise- und Luftweges nach ausgedehnten Tumoroperationen durch lokale und freie Transplantate (mikrochirurgischer Gewebetransfer), wenn nötig mit Zwischenschaltung von Dünndarmsegmenten (unter konsiliarischer Mitwirkung der Chirurgen)
  • Einsetzen von Stimmprothesen nach Laryngektomien zur Stimmrehabilitation
  • Entfernung von gut- und bösartigen Geschwülsten am äußeren Hals einschließlich der Missbildungen (Halszysten, -fisteln)
  • Operative Behandlung der akuten Entzündungen am Hals
  • Entfernung kleiner, größerer oder aller Lymphknotengruppen am Hals (Neck dissection) bei bösartigen Tumoren im Kopf-Hals-Bereich
  • Beseitigung von Divertikeln der Speiseröhre (auch endoskopisch) und Aussackungen des Kehlkopfes (Laryngocelen)
  • Medikamentös-induzierte Schlafendoskopie zur Bestimmung des Kollapsortes bei Schnarchen und obstruktiver Schlafapnoe
  • Weichgaumen- und Zungengrundchirurgie
  • Multi-Level-Chirurgie
  • Neurostimulation des Zungennervs bei obstruktiver Schlafapnoe (Zungenschrittmacher)
  • Ohren- und Nasenepithesen
  • Mittelgesichtsepithesen
  • Nasenscheidewandepithesen
  • Individuelle Trachealkanülen
  • Spezialepithesen bei ösophagotrachealen Fisteln und Stenosen der Schluckwege
Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt, ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns die Anerkennung unserer bisherigen Bemühungen.