Weiterbildung zum Facharzt

Chefärztin Dr. med. Marén Sawatzki

  • Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt Gynäkologie/Geburtshilfe
  • Subspezialisierung Gynäkologische Onkologie und Spezielle Geburtshilfe

1. Weiterbildungsjahr

Ziel ist die Sicherheit in der assistenzärztlichen Basisarbeit auf Station, im Kreißsaal, in der Ambulanz und bei den Untersuchungstechniken sowie erste Assistenztätigkeit im Operationssaal.

  • Einarbeitungszeit für Berufsanfänger: 3 Monate (Wochenbettstation, gynäkologische Station, Kreißsaal)
  • Erlangung von Grundkenntnissen für die primäre Patientenversorgung
  • Beginn der Teilnahme am Bereitschaftsdienst
  • Interne praktische und theoretische Fortbildungen

Geburtshilfe

  • Untersuchung in der Schwangerschaft (vaginale Untersuchung, CTG-Beurteilung)
  • Erlangung sonographischer Fertigkeiten und Kenntnisse, Biometrie, Doppler
  • Erlangen von Kenntnissen in Diagnostik und Therapie von Pathologien in der Schwangerschaft
  • Betreuung und Überwachung normaler Geburten
  • Kenntnisse zur Reanimation von Neugeborenen im KRS
  • Versorgung geburtshilflicher Verletzungen
  • Assistenz bei geburtshilflichen Operationen (Sectiones, Vacuumextraktion, Forcepsentbindung, manuelle Plazentalösung, MBU)
  • Betreuung von Wöchnerinnen
  • Erlangung  von Kenntnissen des physiologisches Schwangerschafts-, Geburts- und Wochenbettverlaufes
  • Stationsvisiten, Abschlussuntersuchungen bei Wöchnerinnen
  • Medikamentöse Einstellung (z.B. SIH, Antibiosen etc.)

Gynäkologie

  • Gynäkologische Aufnahmeuntersuchung (vag. Sono, vag. U, Spekulumeinstellung, Kolposkopie)
  • OP- Aufklärung
  • Erlernen und Einschätzen gynäkologischer Krankheitsbilder
  • Einfache ärztliche Fertigkeiten wie Portpunktion, Transfusion, Drainagentfernung, Katheterisierung etc.
  • Erlangung erster operativer Fertigkeiten als erste Assistenz bei einfachen Eingriffen
  • Arztbriefschreibung

2. Weiterbildungsjahr

Vertiefung der Basiskenntnisse und Erlernen spezieller Untersuchungstechniken und erste Assistenzen im OP sowie Durchführung kleinerer gynäkologischer Eingriffe und unkomplizierter Sectiones unter Anleitung.

Geburtshilfe

  • Vertiefung der theoretischen und praktischen Kenntnisse in der Geburtshilfe
  • Selbstständiges Durchführen von unkomplizierten Sectiones unter Anleitung
  • Mitbetreuung von Risikoschwangerschaften
  • Dopplersonographie
  • Durchführung vaginaloperativer Entbindungen und manuelle Plazentalösung unter Anleitung

Gynäkologie

  • Vertiefung der Kenntnisse
  • Urogynäkologie (Diagnostik, Sonographie, Urodynamik)
  • Selbstständige Therapieentscheidung (und Vorstellung Facharzt)
  • Selbstständige Durchführung operativer kleinerer Eingriffe unter Anleitung (Chefarzt/Oberarzt)
  • Assistenz größerer gynäkologischer Operationen
  • Betreuung onkologischer Patientinnen

3. Weiterbildungsjahr

Durchführung einfacher gynäkologischer Abdominaleingriffe per Laparotomie, Laparoskopie und operativer Hysteroskopien unter Anleitung.


4. und 5. Ausbildungsjahr

Erweiterung des operativen Spektrums, Vertiefung und Komplettierung des bisher Erlernten in Vorbereitung auf die Facharztprüfung.

Geburtshilfe

  • Geburtsplanung
  • Gemini-Sectiones

Gynäkologie

  • Konsile
  • Aktive Mitarbeit in Spezialsprechstunden: Gyn. Onko., Brustsprechstunde
  • Erwerb von speziellen Kenntnissen in der operativen Gynäkologie nach eigenen Fertigkeiten
  • Spezielle Weiterbildung in Schwerpunkten (Kongressbesuche, Fortbildungen)

Verbindlich ist eine jährliche Überprüfung des Fortbildungsstandes der Ausbildungsassistenten  sowie ggf. eine Aktualisierung des Weiterbildungsplanes.

Verbindlich gefördert werden in allen Weiterbildungsjahren interne und externe Fortbildungen und Kurse  sowie die Teilnahme an den Facharzt-Seminaren der Ärztekammer. In Abhängigkeit von der persönlichen Schwerpunktsetzung und dem Weiterbildungsstand erfolgt die Teilnahme an Kursen in der Sonographie, MIC, Kolposkopie, Senologie, Urogynäkologie und Psychosomatik.

Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns Meilensteine und Anerkennung unser bisherigen Bemühungen.