Patientenratgeber

Für den Aufenthalt sollten Sie nur die nötigsten Sachen ins Krankenhaus mitnehmen.

Vermeiden Sie auch wertvolle Gegenstände oder größere Mengen Bargeld mitzubringen.


Wichtige persönliche Dokumente

  1. Versichertenkarte und Personalausweis
  2. Verordnung von Krankenhausbehandlungen
  3. Aktueller Medikamentenplan Ihres Hausarztes
  4. Gesundheitspässe (Impfpass, Röntgenpass, etc.)
  5. Befunde vorheriger Behandlungen und Krankenhausaufenthalte
  6. Teilnahmebescheinigungen an Gesundheitsprogrammen


Wichtige persönliche Gegenstände

  1. Adressen und Telefonnummern Ihrer Angehörigen
  2. Hygieneartikel und Körperpflege (Kamm, Waschzeug, Zahnputzzeug)
  3. Gehhilfen, Hörgeräte, Brillen, Stützstrümpfe
  4. Kleidung, Bademantel, festes Schuhwerk, Trainingsanzug,Schlafanzug
  5. Eventuell Sportbekleidung
  6. Lesestoff, Schreibutensilien
  7. Etwas Bargeld für Erwerb einer Telefonkarte oder Internettickets

 

Eine Checkliste zum Drucken oder speichern finden Sie hier.

Wir haben - außer auf den Stationen, in denen Sonderregelungen gelten, wie z.B. auf den Intensivtherapiestationen - tägliche Besuchszeiten zwischen 15:00 und 19:00 Uhr.
Sollten Sie einen Besuch zu anderen Zeiten planen, bitten wir darum, sich beim Pflegepersonal zu melden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass vor allem am Vormittag die Therapie den Vorzug hat bzw. dass wir bei ärztlichen oder pflegerischen Maßnahmen die Gäste bitten, das Zimmer zu verlassen.
Nutzen Sie auch die Gelegenheit, mit Ihren Patienten, so es gesundheitlich möglich ist, in den Park zu gehen oder das Café aufzusuchen.
Besuch kann jedoch auch anstrengend sein. Überfordern Sie die Patienten deshalb nicht durch zu lange und zu viele Besuche.

Hauptverantwortlich: Ronald Prediger

Wir sehen eine Ernährungsberatung als sehr wichtig an, damit unsere Patienten eine ganzheitliche Unterstützung und Hilfeleistung erfahren, denn Essen und Trinken sind wesentliche Bestandteile von Lebensqualität. Dies beinhaltet selbstverständlich – je nach Erkrankung – eine auf den jeweiligen Patienten abgestimmte individuelle differenzierte Beratung zur Ernährung nicht nur nach einer Operation, sondern ebenfalls gibt es Erkrankungen, bei denen es sehr hilfreich ist, wenn Patienten schon vor einer anstehenden geplanten Operation hierzu professionell geschult werden. Die dies betreffenden Variablen sind vielfältig:

  • Anzahl/Zusammensetzung Mahlzeiten wie auch Lebensmittelgruppen
  • Kauprozess
  • Ballaststoffe
  • Temperatur der Nahrung
  • Trinken
  • Einnahme von Hilfsstoffen/Präparaten
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche Krebsgesellschaft
  • Theodor Billroth Akademie
  • Medizinische Gesellschaft Ost-Brandenburg e.V.

  • Deutsche ILCO - Selbsthilfeorganisation für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs

    • Kontakt: Ute Damrow, Tel. (0355)52 79 60 62

      Eberhard Preuß, Tel. (0355) 79 72 32

  • Selbsthilfe Cottbus

    • Kontakt: Angelika Koal, Tel. (0355) 54 32 05

  • Frauenselbsthilfe nach Krebs

    • Kontakt: Heidemarie Holzheimer, Tel. (0355) 72 31 40
      Christa Ziegler, Tel. (0355) 32 903

  • Arbeitskreis Pankreatektomierter

    • Kontakt: Barbare Hübenthal, Tel. (030) 67 89 26 03

Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt, ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns Meilensteine und Anerkennung unser bisherigen Bemühungen.