Klinische Forschung & Projekte

Neben der Patientenversorgung, der Ausbildung von Studenten im Rahmen unserer Aufgaben als Lehrkrankenhaus der Charité und der ärztlichen Fort- und Weiterbildung widmen wir uns der klinischen Forschung. Damit wollen wir unseren Beitrag leisten, um Erkrankungen besser zu verstehen, frühzeitig zu erkennen und auch besser behandeln zu können. Auch wollen wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, einen akademischen Titel zu erlangen, aber auch ihr Interesse an der klinischen Forschung fördern. Dazu führen wir eigene Forschungsprojekte durch, kooperieren aber auch mit universitären und außeruniversitären Forschungsgruppen.

Aktuell laufende internationale oder nationale Projekte:

  1. Inhalative Sedierung: Teilnahme an der internationalen Multicenterstudie SED001
    „A randomized, controlled, open-label study to confirm the efficacy and safety of sedation with isoflurane in invasively ventilated ICU patients using the AnaConDa® administration system” [EudraCT Number: 2016-004551-67]

  2. MR2 (Multiinstitutional Reconnaissance of practice with MultiResistant bacteria) Umfrage zum fachspezifischen Wissen bzw. Verordnungsverhalten von Antibiotika
    (Projektleitung: PD Dr. Matthias May, Klinik für Urologie; Klinikum St. Elisabeth Straubing GmbH)

  3. Teilnahme am Internationalen CytoSorb®-Register (Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. F. M. Brunkhorst, Jena)

  4. Bizentrische prospektive Beobachtungsstudie zum perioperativen Vorkommen des Obstruktiven Schlafapnoe Syndroms (OSAS) und dessen Einfluss auf Outcome-relevante Faktoren (Kooperation:  PD Dr. med. P. Kellner, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin; Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

Eigene Projekte:

  1. Skitek, K.: Einfluss verschiedener Narkoseverfahren bei endourologischen Operationen auf die perioperativen Prozesszeiten und Patientensicherheit

  2. Relevanz der Thrombozytose bei intensivmedizinischen Patienten (Kooperation Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin Halle) 

Abgelaufene Projekte:

  1. Konfirmatorische Studie der Phase II/III zur Beurteilung von Wirksamkeit, Immunogenität und Sicherheit des rekombinanten Pseudomonas-Impfstoffs IC43 bei Intensivpatienten (Internationale Multicenterstudie)

  2. Effekt der täglichen Waschung von Patienten mit Octenidin-getränkten Waschhandschuhen auf Krankenhausinfektionen in Intensivstationen – eine randomisierte, doppel-blinde, Cross-Over Studie (EFFECT-Studie, Institut für Hygiene, Krankenhaushygiene und Umweltmedizin Universitätsklinikum Leipzig AöR)

  3. Kardiovaskuläres Monitoring und Management auf österreichischen, deutschen und Schweizer Intensivstationen (ICU-CardioMan, Forum „Kardiovaskuläre Diagnostik und Monitoring“ des Arbeitskreis Intensivmedizin der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin)

Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt, ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns die Anerkennung unserer bisherigen Bemühungen.