CTK: Medizinische Schule erhält brandenburgischen Ausbildungspreis

Gewürdigt wurde die herausragende Qualität und Kontinuität in der Ausbildung der Medizinischen Schule des Klinikums. Ausgezeichnet wird damit auch das besondere ehrenamtliche Engagement sowie die Schaffung von Ausbildungsplätzen für Menschen mit einer Behinderung oder benachteiligter Jugendlicher, auch jener Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Dr. Friederike Haase, Leiterin der Abteilung Arbeit im Ministerium und Vorsitzende der Jury des Ausbildungspreises 2019, sagte bei der Verleihung: „Die Preisträgerinnen und Preisträger sind Vorbilder der beruflichen Ausbildung. Sie engagieren sich mit viel Einfallsreichtum und Entschlossenheit für junge Menschen, ermöglichen ihnen einen erfolgreichen Berufsstart. Gleichzeitig investieren sie in die Fachkräftesicherung und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Dafür gebührt ihnen unser Dank und unsere Anerkennung.“

Insgesamt 76 Unternehmen hatten sich an dem zum 15. Mal vergebenen Preis beworben.

Das Foto zeigt von l.n.r.: Susanne Mitscherlich, Leiterin der Medizinischen Schule des CTK, die Auszubildenden Stefanie Klietmann und Heidi Bramke sowie Grit von der Krone, stellvertretende Schulleiterin und verantwortlich für die Ausbildung in den pflegerischen Berufen.

Zurück
Siegel und Zertifikate des Carl-Thiem-Klinikums

Das CTK ist bestrebt, ständig die Qualität der medizinischen Behandlung, die Patientenfreundlichkeit und den Service zu verbessern. Unsere Zertifikate und Qualitätssiegel sind für uns die Anerkennung unserer bisherigen Bemühungen.